weather-image

Hintergrund: Ist der Steuerdeal noch zu retten?

Berlin (dpa) - Das Steuerabkommen mit der Schweiz ist mit der Nichtzustimmung des Bundesrates eigentlich gescheitert. Allerdings kann die Bundesregierung versuchen (und sie wird das wohl auch), die Zustimmung der Länder im Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat doch noch zu erreichen.

Schweizer Botschaft
Die Schweizer Flagge weht auf dem Dach der Schweizer Botschaft in der Nähe des Bundestages. Foto: Rainer Jensen Foto: dpa

Das Abkommen selbst ist aber nicht verhandelbar, da es einseitig nicht mehr geändert werden kann. In der Schweiz hat das Abkommen alle Hürden genommen. Nachverhandlungen lehnt Bern ab. Eine Verständigung im Vermittlungsausschuss kann es deshalb nur darüber geben, dass zum Beispiel der Bund seinen Anteil an den erhofften Steuer-Milliarden den Ländern überlässt, sich deren Zustimmung also erkauft.

Anzeige

Finanzministerium zu Steuerabkommen

SPD-Info zur Position von Rot-Grün

Erläuterungen der Schweizerischen Bankiervereinigung zum Steuerabkommen

Information des Schweizer Finanzministeriums zum Steuerabkommen