weather-image
18°

Hilfe zur Selbsthilfe - Ein Service des Traunsteiner Tagblatts

0.0
0.0
Coronavirus-Krise: Angebote und Telefonnummern im Landkreis Traunstein – Große Hilfsbereitschaft
Bildtext einblenden
Beim Einkaufsservice wird natürlich auch stets auf den Infektionsschutz geachtet. »Kontaktlose Übergabe« heißt in den meisten Fällen die Devise. Das kann dann so aussehen, dass der Einkauf direkt vor die Haustüre abgestellt wird. (Foto: T. Eder)

Angehörige Demenzkranker: Informationen gibt es bei Waltraud Wolfegger, Sozialpädagogin des Inn-Salzach-Klinikums, unter der Telefonnummer 08071/71 301.


Angst, Burnout, Depression in Kirchanschöring: Informationen gibt es unter Telefon 08685/91 97 24.

Anzeige

Blinde und Sehbehinderte: Informationen gibt es bei Helene Halser unter Telefon 08669/6664.

Chiemgay: Informationen über die Schwulengruppe Chiemgay gibt es unter Telefon 08623/7178.

Diabetes Typ I bei Kindern und Jugendlichen: Informationen gibt es bei Bettina und Christian Mittermeier unter Telefon 08669/78 86 480.

Diabetiker Traunreut: Informationen gibt es bei Maria Linz unter Telefon 08669/35 58 84.

Dupuytrensche Kontraktur und Morbus Ledderhose: Gekrümmte Finger und die analoge Krankheit an den Füßen. Informationen über Krankheit und Therapien gibt es beim Verein Dupuytren unter Telefon 089/30 20 06.

Eltern für Eltern: Eltern von Kindern mit Behinderung beraten Betroffene unter Telefon 08642/ 59 67 61 und 08624/4249.

Freizeitgruppe Bewegung aktiv in Traunreut: Informationen über die Gruppe gibt es unter Telefon 0151/10 74 48 85.

Gehörlose: Der Verein ist unter der E-Mail glv-traunstein@gmx.de zu erreichen.

Gesprächsgruppe für Angehörige von Menschen mit Demenz und für Ehepartner von Demenzkranken: Infos unter Telefon 0861/988 77-510.

Gesprächsgruppe für Angehörige von Suchtkranken Menschen: Die Gruppe wird von Mitarbeitern der Fachambulanz begleitet. Informationen unter Telefon 0861/988 77-410, Caritas-Fachambulanz für Suchterkrankungen.

Gesprächskreis für Trauernde: Informationen gibt es unter Telefon 0172/ 98 25 507

Herzkind: Für Familien, die ein Kind mit Herzfehler haben, steht als Ansprechpartner für Schüler und Jugendliche Marianne Kapfer unter Telefon 08669/377 99 zur Verfügung.

Herzsport: Kontakt zur Chieminger Gruppe gibt es über Selma Hohberger-Gärtner unter Telefon 08621/64 72 62. Für Inzell, Traunstein und Tittmoning gibt es Informationen bei Martina Werner unter Telefon 08665/92 83 71.

Immundefekte: Für Eltern von Kindern mit angeborenem Immundefekt gibt es eine bundesweite Selbsthilfegruppe mit Sitz in Schnaitsee. Kontakt ist möglich unter Telefon 08074/8164.

Kreuzbund Gesprächskreis für Frauen: Informationen gibt es unter Telefon 0171/56 02 525.

KUGEL-RUND: Informationen gibt es unter Telefon 0171/72 92 997, Katrin Hofmann.

Lupus Erythematodes: Informationen über Lupus Erythematodes gibt es bei Angela Gabriel unter Telefon 08654/57 60 83.

Morbus Bechterew: Informationen und Kontakt zu den Gruppen gibt es bei Johannes Tschürtz unter Telefon 08669/12 254.

Osteoporose: Informationen zu der Gruppe gibt es unter Telefon 0861/ 98 64 40.

Prostatakrebs: Informationen gibt es unter Telefon 0861/60 565.

Rheuma/Arthrose/Fibromyalgie: Informationen zu den Gruppen gibt es bei Monika Tikal unter Telefon 08662/66 55 45.

Schmerzpunkt-Traunstein: Informationen gibt es bei Petra Raab unter der Telefonnummer 0171/ 24 36 691.

Selbsthilfevereinigung für Lippen-Gaumen- Fehlbildungen – Wolfgang Rosenthal Gesellschaft: Für Eltern, die ein Kind mit einer Lippen-Gaumen-Fehlbildung haben, steht als Ansprechpartner Gerald Schenk unter Telefon 08661/98 35 06 zur Verfügung.

Sexuell Traumatisierte Frauen: Informationen gibt es bei der Dipl.-Psychologin Danica Wetzky unter Telefon 0176/24 27 48 75.

Singles ab 50: Informationen gibt es unter Telefon 0151/19 63 43 46.

Stottern: Informationen gibt es unter Telefon 0151/ 24 27 26 78.

Trauergruppe für Hinterbliebene nach einem Suizid: Auskünfte gibt es unter Telefon 08621/3109.

Treff am Mittwoch für Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung (TAM): Informationen gibt es bei Klaus Sam unter Telefon 08669/86 11 42.

Trennung/Scheidung: Informationen gibt es bei Fritz Burkhardt, pensionierter Familienrichter und Familientherapeut, unter Telefon 0861/13 870.

»Wir sind Vieli's«: Selbsthilfegruppe für Menschen mit dissoziativen Störungen und deren Angehörige. Informationen gibt es unter Telefon 0152/07 59 50 54 und 0152/06 69 17 24.

Zwangsstörungen: Informationen über Zwangsstörungen gibt es unter Telefon 08654/9196.

Zu folgenden Selbsthilfegruppen kann Kontakt über das Selbsthilfezentrum aufgenommen werden: Alleinstehende ab 60; Anonyme Alkoholiker; Alkoholiker/Angehörige; Co-dependent Anonymous (CoDA); CI-Hörimplantat (Cochlearimplantat); Kehlkopfoperierte; Kontaktgruppe für Körperbehinderte und ihre Freunde; Kreuzbund; Lichtblick; Multiple Sklerose; Parkinson; Polyneuropathie; Selbsthilfegruppe für Menschen mit erworbener Hirnschädigung und ihre Angehörigen; Tinnitus; Von Epilepsie Betroffene und Angehörige

 

Das Büro des Selbsthilfezentrums der AWO, Crailsheimstraße 6 in Traunstein, Telefon 0861/20 46 692, ist am Montag, Mittwoch und am Donnerstag von 9 bis 12 Uhr und am Dienstag von 16 bis 19 Uhr besetzt.