weather-image
15°

Heimisches Team schlägt sich beachtlich

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Laufgruppe »Club Run Austria« mit den Berchtesgadenern Julia (2.v.l.), Traudl (r.) und Martin Schaumann (2.v.r.) nach der Siegerehrung der Läufe in Linz. (Foto: privat)

20 150 Läufer haben sich kürzlich bei einem Marathon, einem Halbmarathon und einem Viertelmarathon in Linz gemessen. Unter ihnen war auch die Laufgruppe »Club Run Austria« mit den Berchtesgadenern Traudl, Martin und Julia Schaumann.


Martin Schaumann vom Laufteam Bergsport Geistaller hatte sich den Halbmarathon vorgenommen und beendete den Lauf über 21 Kilometer in 1:30:32 Stunde und wurde damit Achter der Klasse M 55. Traudl Schaumann und Tochter Julia wählten die Vierteldistanz über 10,5 Kilometer. Traudl Schaumann war 53:37 Minuten unterwegs und wurde damit Siebte der Klasse W 50. Julia Schaumann lief 1:04:03 Stunde und belegte damit unter 2 574 Läuferinnen Platz 538. Sieger der klassischen Marathon-Distanz über 42,195 Kilometer war der Kenianer Edwin Koech in 2:09:06 Stunden. Als bester Europäer nach vier Kenianern lief Robert Gruber vom Wallersee in 2:28:21 Stunden ein. Gruber hat auch schon den Königssee- und Untersberglauf gewonnen. cw