weather-image
Krimireihe

Hannelore Hoger vermisst «Bella Block» nicht mehr

Sie hatte auf den ständigen Dauerdruck keine Lust mehr. Deshalb hat sich Hannelore Hoger von «Bella Block» verabschiedet - inzwischen auch innerlich.

Hannelore Hoger
Hannelore Hoger will wieder mehr Herrin ihrer Zeit sein. Foto: Uwe Anspach Foto: dpanitf3

Hamburg (dpa) - Schauspielerin Hannelore Hoger (75) hat mit Filmkommissarin «Bella Block» nahezu abgeschlossen. «Ich vermisse sie nicht mehr. Ich habe mich schon ein bisschen abgepolt», sagte Hoger am Donnerstag in Hamburg.

Anzeige

Ihren Serien-Ausstieg hatte sie zuvor schon angekündigt. «Ich bin eine alte Tante und habe keine Lust mehr.» Im ZDF sind die letzten beiden Episoden am 28. Oktober (20.15 Uhr) und im Frühjahr 2018 zu sehen. Die Schauspielerin hat in der 38-teiligen Krimireihe seit 1994 die kauzige, kantige Ermittlerin «Bella Block» verkörpert.

«Es ist ein harter Job. Ich will den ständigen Dauerdruck nicht mehr haben.» Sie möchte nach Sylt fahren, «nicht nur wenn ich darf, sondern wenn ich will. Und mein Gott, war ich lange nicht mehr in Paris». Mit ihrem Krimi-Cabrio wird sie jedoch nicht unterwegs sein. «Ich würde privat nie darin fahren. Nie!»