weather-image
26°

Haftbefehle gegen zehn führende Muslimbrüder

Kairo (dpa) - Die ägyptische Staatsanwaltschaft hat Haftbefehle gegen den Führer der Muslimbruderschaft und neun weitere Spitzenfunktionäre erlassen. Sie werden der Aufhetzung zur Gewalt im Zusammenhang mit den jüngsten Zusammenstößen mit mehr als 50 Toten beschuldigt. Kurz zuvor hatte die islamistische Organisation abgelehnt, sich an einer ägyptischen Übergangsregierung zu beteiligen.

Das Militär steht bereit
Militär und Mursi-Anhänger durch Stacheldraht getrennt. Die ägyptische Führung will jetzt vermitteln. Foto: Mohammed Saber Foto: dpa