weather-image
13°

Gymnasiastinnen klettern ins Bezirksfinale

3.8
3.8
Bildtext einblenden
Die Kletterhalle Bischofswiesen war beim Bezirkshalbfinale der Schulen im Sportklettern Treffpunkt für Schülerinnen und Schüler aus dem östlichen Oberbayern. (Foto: privat)

Bischofswiesen – Das Bezirkshalbfinale der bayerischen Schulmeisterschaften im Sportklettern wurde wieder im DAV-Alpin- und Kletterzentrum Bischofswiesen ausgetragen. Rund 100 kletterbegeisterte Schülerinnen und Schüler aus dem östlichen Oberbayern trafen sich im Bergsteigerhaus Ganz, um in frisch geschraubten Routen vom 5. bis zum 8. Schwierigkeitsgrad ihr Kletterkönnen zu zeigen. Auch wenn der Wettkampf den jungen Kletterern viel Kraft, technisches Können und gute Nerven abverlangte, so kam der Spaß an der Bewegung dabei nicht zu kurz. Dazu trug auch die nette Atmosphäre im Kletterzentrum bei: In ihren Wettkampfpausen konnten sich die Schüler in der Boulderhalle vergnügen und wurden dabei mit frischem Obst, Müsliriegeln und bunt belegten Semmeln vom Team der Kletterhalle versorgt.


In beiden Wettkampfklassen gelang es den Teams vom Gymnasium Berchtesgaden, sich für das Bezirksfinale in Rosenheim zu qualifizieren: In der Wettkampfklasse II erkletterten sich Franziska Ertl, Christoph Fuhrich, Moritz Hüser und Theresa Schulze den dritten Platz, in der Wettkampfklasse III sicherten sich Merle und Sina Brust, Stefanie Ertl, Sophie Grötzner und Magdalena Zechmeister den ersten Platz. fb