weather-image

»Guitarissima« in der Johanneskirche in Ruhpolding

0.0
0.0
Bildtext einblenden
In der evangelischen Kirche in Ruhpolding bot das Gitarrenensemble »Guitarissima« Gitarrenmusik vom Feinsten.

Eine ordentliche Anzahl Interessierter hatte sich zu dem kleinen Konzert »Melodien durch Zeiten und Länder« des Gitarrenensembles »Guitarissima« in der evangelischen Kirche in Ruhpolding eingefunden.


Das Programm der Truppe um Gitarrenlehrerin Margret Regner umfasste im ersten Teil einen bunten Reigen aus Renaissance-Stücken, u. a. von Johann Kuhnau und Tilman Susato, modernem Pop (Lennon, McCartney) sowie indianischer und griechischer Folklore. Der Fokus des Abends lag allerdings erkennbar auf irischer Musik. Insbesondere auf Stücken des blinden irischen Barockmusikers Turlough O’Carolan. Ein Block mit mehreren seiner Stücke wurde von Johanna Trost auf der Harfe, dem irischen Nationalinstrument, ein weiterer mit irischen Reels und Liedern zudem von Terry Loftus mit irischen Uilleann Pipes (irischer Dudelsack) oder Tin Whistles (Blechflöten) begleitet. Am Ende verlangte das begeisterte Publikum energisch Zugaben. vh