weather-image
26°
Sägewerk in der Nacht niedergebrannt

Großbrand im Sägewerk – 2,5 Millionen Euro Schaden

Ein verheerendes Feuer verursachte in den frühen Morgenstunden in einem Holzhandel einen Schaden in Millionenhöhe.

Foto: dpa
Foto: dpa
Foto: dpa
Foto: dpa
Foto: dpa
Foto: dpa

Neumarkt-Sankt Veit (dpa/lby) – Der Brand war nach Polizeiangaben am Dienstagmorgen kurz vor 4.00 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache ausgebrochen. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Sägewerk bereits in Vollbrand. Die Einsatzkräfte konnten nicht verhindern, dass das Gebäude vollständig niederbrannte. In der Halle wurden Maschinen im Wert von rund zwei Millionen Euro vernichtet.

Ein Bewohner meldete gegen vier Uhr morgens den Brand. Laut Zeugenaussagen waren die Flammen etwa 20 bis 30 Meter hoch.

150 Einsatzkräfte der Feuerwehren Neumarkt-Sank Veit, Peising-Frasbach, Feichten, Schönberg, Elsenbach, Hörbering, Niederbergkirchen, Oberhofen, Irl, Töging, Mösling, Pfaffenhofen und Aspertsham sowie die Kreisbrandinspektion und das THW waren am Brandort im Einsatz. Das Feuer konnte erst im Laufe des Vormittags gelöscht werden.

Den Gebäudeschaden selbst schätzt die Polizei auf eine halbe Million Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Kripo Mühldorf ermittelt zur Brandursache.

Ein Video des Einsatzes gibt es auf BR24.