weather-image
20°

Großalarm für Rettungskräfte in Ramsau: Vermeintlicher Brand in Wirtshaus

3.8
3.8
Bildtext einblenden
Foto: BRK/BGL
Bildtext einblenden
Foto: BRK/BGL
Bildtext einblenden
Foto: BRK/BGL
Bildtext einblenden
Foto: BRK/BGL

Ramsau – Zu einem vermeintlichen Kellerbrand eines Wirtshauses in der Ramsau wurden am Sonntagmorgen gegen 9.30 Uhr zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehren, BRK, Polizei und THW alarmiert.

Anzeige

Nach Eingang des Notrufs schickte die Integrierte Leitstelle Traunstein die Freiwilligen Feuerwehren Ramsau, Berchtesgaden, Schönau, Königssee, Bischofswiesen, Freilassing und Bad Reichenhall sowie den Rettungsdienst des BRKs mit drei Rettungswagen und Notarzt, dem Einsatzleiter Rettungsdienst, der Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung (UG-SanEL) sowie den THW Fachberater an den Einsatzort.

Da das Wirtshaus über Gästezimmer verfügt, lautete das Stichwort des Alarms „B4 – Gebäude mit hoher Personenanzahl“. Glücklicherweise stellte sich beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte heraus, dass der Betreiber den Brand an der Heizungsanlage bereits selbst gelöscht hatte. Die Feuerwehr Ramsau übernahm anschließend die Belüftungsmaßnahmen, die anderen Feuerwehrkräfte konnten noch während der Anfahrt abdrehen.

Der Notarzt und die Besatzung zweier Rettungswagen untersuchten den Betreiber und ein paar Gäste, die ins Freie gebracht wurden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Gegen 10.15 Uhr war der Einsatz für alle Beteiligte beendet. Beamte der Polizeiinspektion Berchtesgaden nahmen den Brandfall auf.

Bildtext einblenden
Foto: BRK/BGL

red/BRK BGL