weather-image
19°

Groezrock nach einjähriger Pause wieder zurück

0.0
0.0
Dropkick Murphys
Bildtext einblenden
Bei den Dropkick Murphys geht die Post ab. Foto: Benedikt Wenck Foto: dpa
Bad Cop/Bad Cop
Bildtext einblenden
Bad Cop/Bad Cop haben ihre Deutschland-Tour für ihren Abstecher nach Meerhout unterbrochen. Foto: Benedikt Wenck Foto: dpa
Dropkick Murphys
Bildtext einblenden
Super Stimmung bei den Dropkick Murphys. Foto: Benedikt Wenck Foto: dpa
Millencolin
Bildtext einblenden
Millencolin gehörten zu den Top-Acts auf dem Groezrock. Foto: Benedikt Wenck Foto: dpa
Groezrock
Bildtext einblenden
Das Groezrock macht Spaß. Foto: Benedikt Wenck Foto: dpa
The Bronx
Bildtext einblenden
Finster der Blick: Matt Caughthran von The Bronx. Foto: Benedikt Wenck Foto: dpa
Hank von Hell
Bildtext einblenden
In all seiner Pracht und Herrlichkeit: Ex-Turbonegro-Frontmann Hans Erik Dyvik Husby ist jetzt als Hank von Hell unterwegs. Foto: Benedikt Wenck Foto: dpa
Bad Cop/Bad Cop
Bildtext einblenden
Kalifornien ist die Homebase von Bad Cop/Bad Cop. Foto: Benedikt Wenck Foto: dpa

Zum ersten Mal seit Jahrzehnten legte das belgische Punk-Festival Groezrock im vergangenen Jahr eine Pause ein. Mit einem Line-up, das sich wie ein »Best of« der letzten Jahre anfühlte, meldete sich das zweitägige Festival nun zurück.


Meerhout (dpa) - Nach einer Pause im Jahr 2018 hat das Groezrock Festival in diesem Jahr wieder Tausende Punkrock- und Skafans ins belgische Meerhout gelockt.

Mit den Headlinern Jawbreaker, Dropkick Murphys und Millencolin setzte das Musikfestival allerdings auf etwas weniger bekannte Bands als noch in den vergangenen Jahren, als unter anderem Deftones, Refused, Parkway Drive oder Sum 41 auftraten.

Zum Schutz vor dem Aprilwetter hatten die Veranstalter über den meisten der fünf Bühnen große Zelte aufgebaut, was sich vor allem am schauerträchtigen Samstag bewährte.

Unter den insgesamt 85 Bands waren auch einige alte Bekannte des Groezrock. Comeback Kid, Defeater oder A Wilhelm Scream spielten in der Vergangenheit mehrfach auf dem Festival, das Anfang der 90er Jahre startete. So fühlte sich Groezrock etwas wie ein »Best of« an.

Beim Booking der Bands legten die Veranstalter offenbar auch Wert auf einen größeren Frauenanteil in der sonst sehr männlich dominierten Szene. So spielten unter anderem Bad Cop/Bad Cop, Not On Tour sowie Brutus.

Entgegen dem Trend von immer teurer werdenden Tickets für Festivals sank der Preis für das Kombi-Ticket für beide Tage im Vergleich zu 2017 leicht.

Das Groezrock findet klassischerweise jährlich am letzten April-Wochenende statt und eröffnet damit den Festival-Sommer für viele Fans der härteren Musik. 2018 hatten sich die Veranstalter dazu entschieden, eine Pause mit dem Open Air einzulegen.

Das Festival sei von Freiwilligen organisiert und es hätten sich mehrere Leute aus verschiedenen Gründen aus dem Orga-Team verabschiedet. Statt des Open Airs gab es im Oktober 2018 eine eintägige Indoor-Version.

Groezrock