weather-image
-2°

Gradmesser Armenien: Löw will WM-Euphorie entfachen

0.0
0.0
Vorgabe
Bildtext einblenden
Der Ball muss ins Tor - Joachim Löw fordert einen hohen Sieg von seinem Team. Foto: Fredrik von Erichsen Foto: dpa

Mainz (dpa) - Einfach weglächeln lassen sich die Sorgen nicht mehr. Nur ein überzeugender Sieg gegen Armenien beim Test in Mainz wird um die deutsche Fußball-Nationalmannschaft von Bundestrainer Joachim Löw echte WM-Stimmung entfachen.


Auch deshalb plant Löw für das letzte Länderspiel vor der WM offensichtlich mit einem Belastungstest für die zuletzt noch pausierenden Nationalspieler Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger und Miroslav Klose.

Anzeige

Das Trio nahm in Mainz am Abschlusstraining für die WM-Generalprobe teil. Allerdings war nur der Beginn der Übungseinheit im Mainzer Stadion offen für die Medien. Danach wurde im Geheimen weitertrainiert.

Lahm (Fuß), Schweinsteiger (Knie) und Klose, der nach dem Trainingslager in Südtirol körperlich im Tief war, spielten beim 2:2 gegen Kamerun nicht. Vor der Übungseinheit in Mainz stellte sich der 23-köpfige Kader mit dem Trainerstab zum offiziellen WM-Mannschaftsfoto auf. Auch Torwart Manuel Neuer war dabei. Die deutsche Nummer 1 kann wegen einer Schulterblessur gegen Armenien noch nicht zum Einsatz kommen. Beim Training passte er lediglich seinem Vertreter Roman Weidenfeller einige Bälle zu. Torwarthandschuhe trug Neuer nicht.

Voraussichtliche Aufstellungen zu Deutschland - Armenien:

Deutschland: Weidenfeller (Borussia Dortmund/33 Jahre/2 Länderspiele) - Lahm (FC Bayern München/30/105), Mertesacker (FC Arsenal/29/97), Boateng (FC Bayern München/25/38), Durm (Borussia Dortmund/22/1) - Khedira (Real Madrid/27/45), Kroos (FC Bayern München/24/43) - Müller (FC Bayern München/24/48), Özil (FC Arsenal/25/54), Reus (Borussia Dortmund/25/20) - Klose (Lazio Rom/35/131)

Armenien: Beresowski (Dynamo Moskau/39/85) - Mkojan (Schirak Gjumri/27/28), Garojan (Pjunik Eriwan/21/19), Arsumanjan (FK Aktobe/29/63), Hajrapetjan (1. FK Pribram/25/21) - Jedigarjan (Kairat Almaty/26/35), Hovsepjan (Bananz Eriwan/22/2) - Manutscharjan (Ural Jekaterinenburg/21/41), Mchitarjan (Borussia Dortmund/25/46), Ghasarjan (Metalurg Donezk/26/39) - Mowsisjan (Spartak Moskau/26/28)

Schiedsrichter: Lechner (Österreich)