weather-image
17°

Gold für Graefe und Kermer

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Trainer Quirin Huber mit den zwei Gewinnern Antonia Kermer und Philipp Graefe vom SK Berchtesgaden. (Foto: privat)

Kaltenbach – Der Auftakt für die Rennsaison des alpinen Nachwuchses der Altersgruppe U 14 fand am Wochenende im Tiroler Skigebiet Hochzillertal statt. Die Gymnasiasten der CJD Christophorusschule Antonia Kermer und Philipp Graefe vom SK Berchtesgaden holten sich beim Deutschen Schülercup den Gesamtsieg.


Beim diesjährigen Technikwettbewerb starteten für den Skiverband Chiemgau auch Sarah Graßl vom WSV Königssee, Simon Putz vom SC Schellenberg und Simon Bolz vom WSV Bischofswiesen. Begleitet wurden sie von ihrem Trainer Quirin Huber, der stolz auf seine Mannschaft war.

Rund 80 junge deutsche Skitalente der Jahrgänge 2002 und 2003 zeigten in zehn verschiedenen Aufgabenstellungen ihre technischen Fähigkeiten. Vier der gezeigten Übungen wurden dieses Jahr erstmals mit Slalomski gefahren. Bewertet wurden sie von vier Prüfern des Deutschen Skiverbandes. Geprüft wurden skifahrerische Grundposition sowie Sportlichkeit, Dynamik, Regulation und Bewegungsfluss. Mädchen und Buben zeigten lange und kurze Schwünge mit verschiedenen Radien und wechselnden Schwungrhythmen auch auf einem Ski sowie koordinative Übungen, wie ein gerutschter Parallelschwung und eine Bergstemme.

Der jährlich stattfindende Technikwettbewerb ist fester Teil des Deutschen Schülercups. Entwickelt wurde das Konzept vom ehemaligen DSV-Herren-Cheftrainer Christian Scholz, der die Wichtigkeit einer sicheren und stabilen Technik für den Nachwuchssport erkannt hat. Dies dient als Grundlage für eine erfolgreiche Karriere als Rennläufer.

Ergebnisse Deutscher Schülercup Technikbewerb – Mädchen: 1. Antonia Kermer (SK Berchtesgaden) 210 Punkte, 2. Johanna Schwende (SC Rottach-Egern) 189, 3. Kim Weiss (SC Pforzheim) 184, 7. Sarah Graßl (WSV Königssee) 168.

Buben: 1. Philipp Graefe (SK Berchtesgaden) 232 Punkten, 2. Marinus Sennhofer (SC Kreuth) 228, 3. Tobias Herre (Rheinbrüder Karlsruhe) 207, 10. Simon Putz (SC Schellenberg) 176, 14. Simon Bolz (WSV Bischofswiesen) 166. cw