weather-image
12°

GM-Chefin stellt sich hartem Verhör zu tödlicher Pannenserie

Washington (dpa) - Mit knallharten Fragen haben Abgeordnete des US-Kongresses die Chefin des US-Autokonzerns General Motors, Mary Barra, zur tödlichen Pannenserie wegen defekter Zündschlösser gegrillt. Mehrfach geriet Barra ins Stocken, antwortete ausweichend und verwies auf laufende interne Ermittlungen. Warum es jahrelang dauerte, die Ursache der Pannenserie mit mindestens 13 Toten aufzudecken, konnte die GM-Chefin nicht sagen. Erst die laufende Untersuchung werde zeigen, warum sie so spät aufgeklärt wurde.

Anzeige