weather-image
27°
Glimpflicher Ausgang eines Unfalls am Dienstag in Bubenberg bei Laufen

Glück im Unglück: In den Gegenverkehr, dann im Graben überschlagen

Foto: dpa/Symbolbild

Laufen – Großes Glück hatte ein 20-jähriger Fridolfinger, als er ins Bankett abkam, in den Gegenverkehr lenkte und sich am Schluss im Graben überschlug: Er wurde nur leicht verletzt.


Wie die Polizei erst am Donnerstag mitteilt, passierte der Unfall bereits am Dienstag auf der B20 Höhe Bubenberg. Der 20-jährige Fridolfinger stellte während der Fahrt fest, dass sein Rückspiegel verstellt war. Als er diesen einstellen wollte, war er kurz abgelenkt und kam rechts auf das Bankett.

Beinahe in einen Lkw gekracht – stattdessen im Graben gelandet

Vor lauter Schreck verriss er das Lenkrad und kam auf die Gegenfahrbahn – nur knapp vor einem entgegenkommenden Lkw konnte er erneut das Lenkrad in die andere Richtung reißen, kam ins Schleudern, prallte an ein Verkehrszeichen, überschlug sich an einer Böschung und blieb mit seinem Fahrzeug im dahinter liegenden Feld liegen.

Bei dem Unfall zog sich der junge Fahrer nur leichte Blessuren zu und konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien, wurde allerdings zur Sicherheit durch den Rettungsdienst zu seinem Hausarzt gebracht. Die Feuerwehr Laufen war kurzzeitig im Einsatz. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von 3500 Euro.