weather-image
16°
CSU-Lokalpolitiker erklimmen die Kneifelspitze

Gipfeltreffen mit Dr. Ramsauer

Berchtesgaden – Zu einem Gipfeltreffen der besonderen Art hatten die CSU-Ortsverbände des Berchtesgadener Talkessels eingeladen.

Vor der Kulisse des Hohen Göll erläuterte Dr. Peter Ramsauer den Lokalpolitikern auf der Kneifelspitze das CSU-Wahlprogramm für die Bundestagswahl. (Foto: privat)

Gemeinsam mit Dr. Peter Ramsauer bestieg man die Kneifelspitze oberhalb von Berchtesgaden. Bei wunderschönem Wetter ging es, ausgehend von der Wallfahrtskirche Maria Gern, über die Marxenhöhe hinauf zur Kneifelspitze. Neben dem CSU-Bundestagsabgeordneten und seiner Gattin nahmen auch die Bürgermeister Franz Rasp aus Berchtesgaden und Thomas Weber aus Bischofswiesen, Bezirksrat Georg Wetzelsperger sowie einige CSU-Gemeinderäte aus dem Talkessel teil.

Anzeige

Beim gemeinsamen Aufstieg konnten die vielen Teilnehmern ganz ungezwungen mit Dr. Ramsauer ins Gespräch. Der Abgeordnete stand Rede und Antwort zu allen Themen rund um die anstehende Bundestagswahl. Oben angekommen, kehrte man in der Paulshütte ein. Dr. Peter Ramsauer erläuterte dann vor der traumhaften Kulisse der Berchtesgadener Berge in einem kurzen Vortrag die Ziele der CSU für die Bundestagswahl 2017.

Sein bekanntes Zitat »Die Landschaft ist ein Geschenk des Himmels – der Rest aber harte Arbeit« treffe im Besonderen auch auf die Talkesselgemeinden zu. Wichtig sei es auch, dass jeder Bürger am 24. September sein Wahlrecht in Anspruch nimmt, denn nur so lebe die Demokratie. Bei Musik und Brotzeit klang das gelungene Gipfeltreffen aus, bevor man gemeinsam den Abstieg in Richtung Maria Gern in Angriff nahm, und auch alle wohlbehalten am Ausgangspunkt ankamen. Aufgrund der positiven Rückmeldungen ist ein CSU-Gipfeltreffen für das 2018 schon in Planung. fb