weather-image

Geschichten vom kleinen Mausebär

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Stefanie Bartlweber aus Höpperding bei Traunstein hat ihr erstes Kinderbuch geschrieben. (Foto: Benekam)

Manchmal brauchen gute Ideen Zeit zum Reifen. Oft entstehen sie zufällig, schlummern dann Jahrzehnte lang in einer Art Rohzustand vor sich hin, bis sie – wiederum unvermittelt – per Initialzündung aus ihrem »Schlaf« erweckt werden.

Anzeige

Zufälle? Bestimmung? Stefanie Bartlweber aus Höpperding bei Traunstein hat ihre gute Idee, die sie als junge Frau hatte, nun im September dieses Jahres in eine bunt-kreative und geschmackvolle Form gebracht: Sie schrieb ihr erstes Kinderbuch – »Hallo, ich bin der kleine Mausebär!«. Und damit verwirklichte sich die heute 50-Jährige gleich zwei innig gehegte Wünsche. Zum einen bekam ihre Geschichte, die ihr während eines neunmonatigen Aufenthalts in Südkalifornien in den Sinn gekommen war, eine perfekt auf die Hauptfigur zugeschnittene Illustration – ein braunes Fell, nette Knopfaugen, drollige Öhrchen, kleine Tatzen und ein unwiderstehliches Lächeln. Zum anderen gründete sie damit ihren eigenen Verlag – den SoMo Verlag Traunstein.

Schicksal oder Fügung, so kann man rätseln, wenn man die Entstehungsgeschichte des Kinderbuchs betrachtet. Als vor über 25 Jahren in ihrer Fantasie das Mausebärchen »zur Welt« kam, weilte Bartlweber gerade in Südkalifornien, kümmerte sich als »Nanny« um ein kleines Mädchen und besserte nebenbei ihre Englisch-Sprachkenntnisse auf. Immer wieder hielt sie ihre Ideen auf einem Block fest, den sie über die Jahre hinweg nie wegwerfen wollte. Inzwischen war sie selbst Mutter geworden und konnte eigene Erfahrungen und Emotionen in ihr »Buchprojekt« einfließen lassen.

Initialzündung zur Verwirklichung aber war eine »Zufallsbegegnung«, ausgerechnet bei einer USA-Reise, die Bartlweber im letzten Jahr mit ihrem Sohn Angelo unternommen hat. Einem eigentlich Unbekannten erzählte sie von ihrer Buch Idee. Bei einer lockeren Unterhaltung hakte der sympathische Kolumbianer Antonio Carrillo nach, outete sich als »3D visual effects artist« und bot sich an, das Kinderbuch zu illustrieren. Vorbehaltlos tauschte man die Kontakte aus und machte sich in den folgenden Wochen ans gemeinsame Werk, über Kontinente und Genres hinweg.

Die gelernte Erzieherin hatte den Anspruch, den Kindern mehr als »nur« eine Geschichte zu erzählen. Ihre Figur, der kleine Mausebär, ist »etwas ganz Besonderes«, der größte Schatz seiner Bäreneltern. Das gemeinsame Familienglück beginnt, wie bei jedem Kind – ob Bär, ob Mensch – im Mutterleib. Rückblickend erzählt der drollige Bärennachwuchs (in dessen Rolle der Vorleser schlüpft), wie alles anfing, wie sehr sich die Eltern über seine Entstehung und sein Heranwachsen in (Bären-)Mamas Bauch freuten und schließlich über das gemeinsame Leben mit ihrem »Mausebär«.

Im Rahmen eines Rituals will das kindgerecht gestaltete Buch die Kleinen als »Mausebärs Gutenacht-Geschichte« in den Schlaf begleiten, oder aber auch als Vorlese- und Kuschelereignis gesehen werden. Am Ende der rührenden Erzählung des Bärenkindes begleitet eine Einschlaf-Meditation mit einem goldenen Stern die kleinen Zuhörer ins Traumland.

Für Vorleser mit »Einschlaf-Gefährdung«, weist das Buch auf einen Link der Homepage hin, auf der die Autorin selbst die Meditation spricht und überdies auch das eigens zum Buch von Michael Felsenstein (Sänger, Komponist, Pianist und Leiter des Chiemgauchors Traunstein) komponierte Lied abrufbar ist. So ist Stefanie Bartlweber, wie es im Gespräch mit unserer Zeitung wirkte, selbst ein wenig Bärenmama geworden.

Und die »Geburt« ihrer guten Idee, mit der sie fast 25 Jahre schwanger ging, soll nun auch der Anfang einer Buchserie sein. Zwei weitere rührende Bären-Geschichten sind bereits in Arbeit und weil die deutsch-amerikanische Zusammenarbeit so fruchtbar und unkompliziert geriet, dürfen sich kleine und große Bücherwürmer auf weitere ansprechende und detailverliebte Profi-Illustrationen freuen. Das Buch ist seit September im freien Buchhandel erhältlich oder kann über den Verlag der Autorin selbst bestellt werden: www.sonnenmosaik.com.

Kirsten Benekam

Einstellungen