weather-image

Gesamtsiege für Feicht und Gräbert

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Christina Feicht aus Kiefersfelden und Benedikt Gräbert aus Oberaudorf konnten bei der Gesamtsiegerehrung im Reit im Winkler Freibad die Wanderpokale für den Sieg bei der 51. Mini-Tournee in Empfang nehmen. (Foto: Hauser)

Pirmin Kaiser vom WSV Oberaudorf bei den Buben und Christina Feicht vom WSV Kiefersfelden bei den Mädchen wurden Gesamtsieger der 51. Mini-Tournee der Skiverbände Chiemgau und Inngau im Skispringen und in der Nordischen Kombination. Beim Abschlusswettbewerb in der Nordischen Kombination in Reit im Winkl wurden diese beiden ebenfalls Sieger in ihrer Klasse.


70 Nachwuchsskispringer aus den beiden Skigauen waren am Vormittag am Start beim Skispringen auf den drei Mattenschanzen am Gut Steinbach in Reit im Winkl. Bester auf der 30-Meter-Schanze war ebenfalls Pirmin Kaiser und auf 18-Meter-Schanze Mario Linner vom SC Ruhpolding. Die Tagesbestnote auf der 10-Meter-Schanze erzielte Zeno Rumpfinger vom WSV Oberaudorf.

Weiter ging es am Nachmittag mit einem Geschicklichkeits-Crosslauf einschließlich Wasserrutschen im Reit im Winkler Freibad. Hier lieferten sich die Nachwuchssportler aus dem Chiem- und dem Inngau spannende Rennen mit einer zwischenzeitlich erfrischenden Abkühlung in der 105 Meter langen Riesenwasserrutsche, bis die Klassensieger in der Nordischen Kombination und schließlich die Gesamtsieger der 51. Mini-Tournee feststanden.

Tagessieger in der Nordischen Kombination beim Finale in Reit im Winkl wurden in ihren Klassen ebenfalls Pirmin Kaiser und Christine Feicht. Die Wettbewerbe der 51. Mini-Tournee hatten im vergangenen Winter begonnen und in Oberaudorf, Ruhpolding, Berchtesgaden, Reit im Winkl, Auerbach und schließlich bei diesem Finale nochmal in Reit im Winkl stattgefunden. sh