weather-image
25°

Generalsanierung für das Alpenstadion

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die Tartanbahn hat sich im Laufe der Zeit in ihre Bestandteile aufgelöst und gehört dringend neu verlegt. (Foto: Wechslinger)

Schönau am Königssee – Im Jahr 1972 ist die Fußballmannschaft der SG Schönau vom Fußballplatz in der Artenreit auf die neue Anlage in Schneewinkl umgezogen. Nun soll das Alpenstadion generalsaniert werden. Bei einem Ortstermin besprachen der Bürgermeister Hannes Rasp und der Gemeindebaumeister Hans Brüggler die geplanten Baumaßnahmen.


Eine der Hauptmaßnahmen der Sanierung ist die Erneuerung der Tartanlaufbahn und der Bereiche auf beiden Seiten des Stadions, wo sich ein kleines Spielfeld und auf der anderen Seite die Kugelstoß- und Weitsprunganlagen befinden. Auf das Spielfeld kommt mit etwa drei Zentimeter Dicke ein stärkerer Tartanbelag für die bessere Dämpfung. Unter der kompletten Tartanauflage befindet sich ein Drain-Asphalt, bei dem überprüft wird, ob er in größerem Rahmen erneuert werden muss.

Ferner werden an der Laufbahn um das gesamt Oval die Entwässerungsrinnen und die Leitungen erneuert. Zudem werden mittels Leerrohren die Voraussetzungen für eine mögliche spätere Flutlicht- und Lautsprecheranlage geschaffen. Neu konzipiert werden auch die Zuschauertribünen auf beiden Seiten.

Die ostseitige Tribüne wird etwas kürzer, während die Westtribüne bleibt, aber auf 20 Metern überdacht wird. In den Rasenplatz wird teilweise gegraben, um die Entwässerung zu verbessern. Planung, Ausschreibung und Bauleitung liegen in Händen der Gemeinde. Man hatte bei der Ausschreibung ursprünglich mit einer geringen Förderung gerechnet, fiel dann aber in ein neues Förderprogramm, weil es sich um eine Schulsportanlage handelt, sodass die Kasse weit weniger belastet wird. Die Gesamtkosten für die Sanierung sind mit 700 000 Euro veranschlagt, die auch ausreichen werden. Mit der Fertigstellung des Alpenstadions zum neuen Schuljahr kann gerechnet werden. »Wenn man derart viel Geld ausgibt, gehört auch ein Sportfest veranstaltet, dessen Organisation und Durchführung wir uns noch überlegen. Wir denken dabei an einen leichtathletischen Wettkampf, ein Fußball-Turnier und an einen Benefizlauf, bei dem auch der Breitensport zum Zug kommen soll«, blickt Bürgermeister Hannes Rasp schon einmal voraus. Christian Wechslinger