weather-image
12°

Gelungene Revanche für Miami - Warriors überraschen

Miami (dpa) - Mit dem höchsten Playoffsieg ihrer bisherigen Club-Geschichte haben sich die Miami Heat in der K.o.-Runde der NBA eindrucksvoll zurückgemeldet.

Heimsieg
Miami-Star Dwyane Wade lässt es mit einem Dunking im Spiel gegen die Chicago Bulls krachen. Foto: Rhona Wise Foto: dpa

Der Titelverteidiger deklassierte die Chicago Bulls mit 115:78 und revanchierte sich damit für die Auftaktniederlage in der Halbfinal-Serie der Eastern Conference. Basketball-Superstar LeBron James wollte den deutlichen Sieg aber nicht überbewerten. «Ob man mit 20, 30 oder einem Punkt Unterschied gewinnt, ist egal. Die Serie steht jetzt 1:1», erklärte der wertvollste Spieler (MVP) der Liga.

Für eine Überraschung sorgten die Golden State Warriors, die sich bei den San Antonio Spurs mit 100:91 durchsetzten. Zwei Tage nach der dramatischen 127:129-Niederlage nach doppelter Verlängerung behielten die Warriors dieses Mal die Nerven und glichen in der Best-of-Seven-Serie wie die Miami Heat zum 1:1 aus. Überragender Akteur bei den Gästen war dieses Mal Klay Thompson mit 34 Punkten. Stephen Curry begnügte sich mit 22 Zählern, bei den Spurs war Tim Duncan mit 23 Punkten bester Schütze.

Nach den ersten beiden Spieltagen steht es damit in allen vier Partien der zweiten Playoff-Runde 1:1. Am Dienstag hatten die New York Knicks mit einem 105:79 gegen die Indiana Pacers ebenso für den Ausgleich gesorgt wie die Memphis Grizzlies beim 99:93 in Oklahoma.

Playoff-Portal NBA