weather-image
14°

Geld statt Beutel für Tiere in Australien

0.0
0.0
Viele solcher Beutel wurden gespendet
Bildtext einblenden
Gertje Forlong hat Beutel für verletzte Tiere in Australien gesammelt. Foto: Roland Weihrauch/dpa Foto: dpa

Sie sollen jungen Tieren im Land Australien helfen. Gertje Forlong aus Deutschland hat selbst gemachte Stoffbeutel für Tiere wie Koalas und Kängurus gesammelt.


In den Beuteln sollen verletzte Tiere aufgepäppelt werden. Schließlich verbringen die Jungen normalerweise viel Zeit im Beutel der Mutter.

Anzeige

In letzter Zeit wurden in Australien aber Millionen Tiere verletzt. Viele Tiere kamen sogar ums Leben. Oder sie haben ihre Eltern verloren. Grund sind Buschbrände, die seit Monaten in Australien toben.

Deshalb haben Menschen aus aller Welt Beutel oder auch Handschuhe für verletzte Koalapfoten genäht. Davon haben einige Helfer in Australien jetzt aber genug. Sie wünschen sich lieber Geld, um zum Beispiel Futter für die Tiere zu kaufen. Viel von dem, was die Tiere eigentlich fressen, ist verbrannt.