weather-image
21°

Gefechte und Pipeline-Explosion belasten Friedenspläne in Ukraine

Donezk (dpa) - Schwere Gefechte und die Explosion einer Pipeline haben die Friedensbemühungen in der Ukraine erschwert. Erneut kamen zahlreiche Menschen bei Kämpfen zwischen Regierungseinheiten und prorussischen Separatisten im Osten des Landes ums Leben. Unter ihnen waren auch zwei russische Journalisten. Kremlchef Wladimir Putin forderte bei einem Telefonat mit seinem ukrainischen Kollegen Petro Poroschenko eine Aufklärung des Vorfalls. Das Verhältnis der beiden Länder wird auch von einem Gasstreit belastet.

Anzeige