weather-image

Gefährdung des Kindeswohls - 12 700 Mal Sorgerecht entzogen

Wiesbaden (dpa) - Weil das Kindeswohl in Gefahr war, haben deutsche Familiengerichte im vergangenen Jahr in rund 12 700 Fällen Eltern das Sorgerecht ganz oder teilweise entzogen. Das waren fast genau so viele Kinder wie im Rekordjahr 2010, berichtete das Statistische Bundesamt. Erstmals waren damit 10 von 10 000 Kindern betroffen. Das Sorgerecht wird den Eltern entzogen, wenn die Gefährdung des körperlichen, geistigen oder seelischen Wohls des Kindes anders nicht abzuwenden ist.

Anzeige