weather-image
22°

Fünf Verletzte bei Frontal-Crash in Aufham – auch drei Kinder verletzt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Leitner, BRK BGL

Anger – Am Samstagvormittag gegen 9.30 Uhr sind auf der Staatsstraße 2103 in Aufham ein Toyota-Kleinwagen und ein Mercedes zusammengestoßen. Alle fünf Beteiligten wurdennach erster Einschätzung des Roten Kreuzes leicht bis mittelschwer verletzt, darunter auch drei Kinder.

Update, Einsatzbericht des BRKs:

Ein 71-jähriger Freilassinger fuhr gegen 9.30 Uhr mit seinem Toyota von Piding kommend in Fahrtrichtung Anger. In Aufham kam der 74-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit dem entgegenkommenden Mercedes einer 34-jährigen einheimischen Mutter zusammen, die mit ihren drei Kindern im Alter zwischen zwei und sieben Jahren unterwegs war.

Die Leitstelle Traunstein schickte die Freiwilligen Feuerwehren Aufham und Anger und das Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen aus Teisendorf und Freilassing, dem Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ und dem Einsatzleiter Rettungsdienst zum Unfallort. Die Einsatzkräfte versorgten die insgesamt fünf Beteiligten und brachten die Mutter und ihre Kinder mit Verdacht auf leichte Verletzungen zur weiteren Untersuchung zum Klinikum Traunstein. Die zweite Rettungswagen-Besatzung brachte den mittelschwer verletzten 74-Jährigen zur Kreisklinik Bad Reichenhall.

Die Feuerwehr übernahm die Erstversorgung der Verletzten, stellte den Brandschutz sicher, reinigte die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen und regelte den Verkehr. Die Ortsdurchfahrt von Aufham war während der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Die Beamten der Polizeiinspektion Bad Reichenhall nahmen den genauen Unfallhergang auf.

Erstmeldung:

Ein 71-jähriger Freilassinger befuhr gegen 9.30 Uhr mit seinem Fahrzeug die St 2103 von Piding kommend in Fahrtrichtung Anger. Im Ortsteil Aufham kam der 74-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Fahrzeug einer 34-jährigen Mutter. In diesem Fahrzeug befanden sich auch ihre drei Kinder im Alter zwischen zwei und sieben Jahren.

Nach erster Einschätzung an der Unfallstelle erlitten alle Beteiligen leichte bis mittelschwere Verletzungen.

An der Unfallstelle waren mehrere Rettungswagen, ein Rettungshubschrauber sowie die Feuerwehren Aufham und Anger im Einsatz. Die Ortsdurchfahrt Aufham war während der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

Die Beamten der Polizeiinspektion Bad Reichenhall nahmen den genauen Unfallhergang auf.

red/BRK BGL