weather-image
34°

Frühsommer-Intermezzo schon wieder vorbei

0.0
0.0
Rapsfeld in Niederbayern
Bildtext einblenden
Ein Weg führt zwischen zwei blühenden Rapsfeldern auf einen Baum zu. Foto: Armin Weigel/Archivbild Foto: dpa

München (dpa/lby) - Das frühsommerliche Biergartenwetter vom Wochenende in Bayern entpuppt sich als nur kurzes Intermezzo. In den nächsten Tagen erwarten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) immer wieder Regen. Da ist es nur ein schwacher Trost, dass es wenigstens nicht mehr richtig kalt wird.


Am Montag wird es den Prognosen zufolge vor allem in Alpennähe längere Zeit regnen, ansonsten gibt es verbreitet Schauer und auch einzelne kräftige Gewitter. Während es dabei in Nordbayern immerhin noch bis zu 22 Grad warm wird, bleibt es unter den Regenwolken am Alpenrand mit 13 Grad recht frisch.

Auch am Dienstag dürften sich fast nur die Bauern über das Wetter freuen. Vielerorts regnet es, an den Alpen sogar kräftig. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 12 und 19 Grad. Ähnlich sieht es am Mittwoch aus, bei kaum veränderten Temperaturen. Doch sind dann wenigstens auch kurze sonnige Abschnitte möglich. Nachts sinken die Temperaturen auf 10 bis 5 Grad. An allen Tagen ist mit einem kräftigen, teils böigen Wind zu rechnen. Ein Rückkehr des Frühsommers zeichnet sich nicht ab.

Mitteilung DWD