weather-image

Franzosen nach "Kriegsspiel" mit Softair-Waffen auf A8 unterwegs

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: Bundespolizei Freilassing

Mehrere täuschend echt aussehende Softair-Waffen und diverses Zubehör entdeckte die Bundespolizei an der Grenzkontrollstelle Schwarzbach in einem Fahrzeug mit französischer Zulassung.


Die Insassen, vier Franzosen im Alter zwischen 30 und 34 Jahren, wiesen sich ordnungsgemäß aus, dennoch nahmen die Beamten das Auto etwas genauer unter die Lupe.

Anzeige

Im Kofferraum fanden die Bundespolizisten die Softair-Waffen. Bei einer ersten Befragung gaben die Franzosen an, dass sie an einem Kriegsspiel in der Tschechischen Republik teilgenommen haben, bei dem ihre Waffen zum Einsatz kamen.

Die erforderlichen Prüfzeichen fehlten auf den Softair-Waffen allerdings. Diese wurden von der Polizei sichergestellt, gegen die Franzosen wurde ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

- Anzeige -