weather-image

Frankreich wichtigster Außenhandelspartner für Deutschland

Wiesbaden (dpa) - Frankreich ist 50 Jahre nach Unterzeichnung des Élysée-Vertrags Deutschlands wichtigster Handelspartner: Von Januar bis November 2012 wurden nach vorläufigen Daten des Statistischen Bundesamtes vom Dienstag Waren im Wert von 97,5 Milliarden Euro nach Frankreich exportiert.

Zugleich führte Deutschland französische Waren im Wert von 60,2 Milliarden Euro ein. Seit 1961 ist Frankreich demnach ohne Unterbrechung der wichtigste Abnehmer für Deutschlands Exporteure. Wichtigstes Lieferland war Frankreich für Deutschland zwischen 1968 und 1972 sowie von 1987 bis 2007. Gemessen am Umsatz des gesamten Außenhandels ist der westliche Nachbar seit 1975 ununterbrochen Deutschlands Handelspartner Nummer eins.

Anzeige

Mitteilung Bundesamt