weather-image

Frankfurt mit breiter Brust - Gladbach angeschlagen

Mönchengladbach (dpa) - Der ungeschlagene Aufsteiger Eintracht Frankfurt fährt mit breiter Brust zum Bundesliga-Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach. Sogar Bundestrainer Joachim Löw schwärmte vor dem Gastspiel im Borussia-Park am Sonntag vom Angriffs-Fußball der Hessen.

Eintracht-Stürmer
Frankfurts Angreifer Olivier Occean ist wieder fit. Foto: Thomas Eisenhuth Foto: dpa

«Die Frankfurter haben eine unglaubliche Dynamik in ihrem Spiel, das von der Grundausrichtung sehr offensiv angelegt ist», sagte Löw. Das gestiegene Selbstbewusstsein soll auch der kriselnde Europa-League-Teilnehmer Mönchengladbach drei Tage nach der 2:4 (1:2)-Pleite gegen Fenerbahce Istanbul zu spüren bekommen. Mit fünf Siegen und einem Remis hat die Eintracht einen fast perfekten Start hingelegt, Mönchengladbach hingegen hinkt den Erwartungen hinterher.

Anzeige

Eintracht-Trainer Armin Veh wird seine Startelf vom 2:1-Sieg gegen Freiburg auf zwei Positionen verändern. Innenverteidiger Bamba Anderson fällt wegen einer Erkältung aus, ihn wird der norwegische Nationalspieler Vadim Demidov ersetzen. Dafür ist Stürmer Olivier Occean wieder fit. Erwin Hoffer und dem Ex-Gladbacher Karim Matmour bleibt daher wohl nur die Jokerrolle.

Die seit fünf Ligaspielen sieglosen Mönchengladbacher bangen um Patrick Herrmann (Oberschenkelzerrung) und Alvaro Dominguez (Schädelprellung). Doch Borussia-Keeper Marc-André ter Stegen will die Serie des Aufsteigers beenden. «Wir wollen unser Bestes zeigen und gewinnen. Das haben wir gegen Fenerbahce nicht getan und jetzt sind wir heiß darauf, das wieder wettzumachen», sagte der Keeper. Doch die Borussia ist gewarnt: Gegen keinen anderen Verein gelangen den Hessen so viele Siege wie gegen Gladbach.