weather-image

Florenz ohne Gomez weiter - Aus für Kuranyi mit Moskau

0.0
0.0
SSC Neapel - Dynamo Moskau
Bildtext einblenden
Kevin Kuranyi (r) kommt vor Neapels Raul Albiol zum Kopfball. Foto: Maxim Shipenkov Foto: dpa
AS Rom - AC Florenz
Bildtext einblenden
Jose Maria Basanta feiert das 3:0 für Florenz. Foto: Maurizio Brambatti Foto: dpa
Dynamo Kiew - FC Everton
Bildtext einblenden
Die Spieler von Dynamo Kiew feiern einen 5:2-Sieg über den FC Everton. Foto: Sergey Dolzhenko Foto: dpa

Moskau (dpa) - Der AC Florenz hat sich ohne Fußball-Nationalstürmer Mario Gomez überraschend souverän für das Viertelfinale der Europa League qualifiziert.


Dem 1:1 aus dem Hinspiel ließ die Fiorentina einen 3:0 (3:0)-Sieg beim Liga-Rivalen AS Rom folgen. Nach Toren von Gonzalo Rodriguez (9. Minute), Marcos Alonso (18.) und Jose Basanta (21.) stand der Erfolg bereits nach gut 20 Minuten fest.

Anzeige

Der frühere Nationalspieler Kevin Kuranyi scheiterte dagegen mit Dynamo Moskau im Achtelfinale. Der Tabellen-Dritte der russischen Meisterschaft kam im Rückspiel gegen den SSC Neapel nicht über ein 0:0 hinaus und schied nach der 1:3-Niederlage aus der ersten Begegnung gegen den Vierten der Serie A aus.

Ein unerwarteter Sieg gelang Dynamo Kiew, das mit dem 5:2 (3:1) gegen den FC Everton das 1:2 aus dem Hinspiel wettmachte und die Runde der letzten Acht erreichte. Andrej Jarmolenko (21.), Lukasz Teodorczyk (35.), Miguel Veloso (37.), Oleg Gusew (56.) und Vitorino Antunes (76.) trafen für die wie entfesselt aufspielenden Ukrainer. Die Treffer von Romelu Lukaku (29.) und Phil Jagielka (82.) waren zu wenig für den Club aus der englischen Premier League.

- Anzeige -