weather-image
23°

Firmung mit Friedrich Kardinal Wetter in Berchtesgaden

Berchtesgaden (B.H.) – Auf eigenen Wunsch kam der ehemalige Erzbischof der Diözese München-Freising, Friedrich Kardinal Wetter, gestern nach Berchtesgaden, um 44 Mädchen und Buben aus den Pfarreien Au, Berchtesgaden und Marktschellenberg in der Berchtesgadener Stiftskirche das Sakrament der Firmung zu spenden. Der Chor des Gymnasiums Berchtesgaden übernahm die musikalische Gestaltung und trug so zur festlich-fröhlichen Liturgie bei. In seiner Predigt mahnte Kardinal Friedrich Wetter die Jugendlichen und alle Anwesenden, in Freiheit und Freiwilligkeit Gott in ihr Herz zu lassen und aus dem Geist Gottes ihr Leben zu gestalten. Nach dem Taufbekenntnis der Firmlinge und dem Gebet um die Gaben des Heiligen Geistes war es so weit: Mit Vorfreude in den Gesichtern schritten die Firmlinge mit ihren Paten an die Altarstufen: »Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist« – »Amen«. In dieser Gewissheit wurden von den Neugefirmten die Fürbitten gebetet und der Altar für die Eucharistiefeier bereitet, welcher der Kardinal in Konzelebration mit Pfarrer Peter Demmelmair, den Ruhestandsgeistlichen Franz Sturm und Josef Zierl sowie Kaplan Stefan Leitenbacher vorstand. Nach dem bischöflichen Segen zog der Altardienst begleitet von afrikanischen Klängen durch die versammelte Gemeinde aus. Im Anschluss ergab sich beim Empfang im Kreuzgang noch Gelegenheit zu einem kurzen Gespräch mit dem Firmspender. Fotos: Anzeiger/A.Pfnür