weather-image

FC Bayern zur PR-Tour in China gelandet

Peking (dpa) - Nach einem rund neunstündigen Flug ist der Tross des FC Bayern am Montagmorgen zu seiner fünftägigen PR-Reise in Chinas Hauptstadt Peking eingetroffen. Etwa 1000 Schaulustige begrüßten die Neuankömmlinge am Flughafen und ließen sich reichlich Autogramme geben.

PR-Tour
Präsident Uli Hoeneß begrüßt den Trip nach China. Foto: Franck Leonhardt Foto: dpa

Der Rekordmeister verzichtet beim Marketingtrip allerdings auf seine beiden Kapitäne Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger, die sich in München individuell auf den Bundesliga-Saisonstart in knapp fünf Wochen vorbereiten sollen. Außerdem fehlen die verletzten Verteidiger David Alaba und Rafinha.

Anzeige

«Wir sind hier Botschafter des deutschen Fußballs in einem Land, das riesige Chancen hat für die Zukunft. Wenn man schon mal die Chance dazu hat, vier Wochen vor Beginn der Bundesliga, dann muss man das machen», hatte Bayern-Präsident Uli Hoeneß kurz vor dem Abflug auf der Internetseite des Vereins betont. Im Rahmen des China-Trips bestreitet der FCB auch zwei Testspiele gegen Beijing Guo'an (Dienstag) und den VfL Wolfsburg (Donnerstag).