weather-image

EZB macht Geld nicht noch billiger

Frankfurt/Main (dpa) - Die Europäische Zentralbank macht das Geld in Europa trotz Konjunkturschwäche nicht noch billiger. Der Leitzins im Euroraum bleibt auf dem Rekordtief von 0,75 Prozent. Bei seiner ersten Sitzung nach der Einigung auf ein Rettungspaket für Zypern sah der EZB-Rat in Frankfurt von einer weiteren Zinssenkung ab. Seit Juli 2012 ist Zentralbankgeld für Geschäftsbanken im Euroraum so günstig wie nie seit Einführung der gemeinsamen Währung. Volkswirte halten eine weitere Zinssenkung noch in diesem Jahr für wahrscheinlich.

Anzeige