weather-image
14°

Ex-Teldafax-Manager vor Gericht: Über eine halbe Million Geschädigte

Bonn (dpa) – Nach der spektakulären Pleite des Stromdiscounters Teldafax wird einer der größten Firmenzusammenbrüche in der deutschen Wirtschaftsgeschichte jetzt strafrechtlich aufgearbeitet. Mit der Erhebung einer umfangreichen Anklage begann heute vor der Wirtschaftsstrafkammer des Bonner Landgerichts der Prozess gegen drei ehemalige Topmanager des Unternehmens. Den früheren Teldafax-Vorständen Klaus Bath, Gernot Koch und Michael Josten werden Insolvenzverschleppung, gewerbsmäßiger Betrug und Bankrotthandlungen vorgeworfen. Mehr als eine halbe Million Kunden sollen Geld verloren haben.

Anzeige