weather-image
19°

Euro steigt weiter

Frankfurt (dpa) - Der Euro hat sich deutlich über der Marke von 1,28 Dollar etabliert. Die Hoffnung auf eine Lösung bei der Griechenland-Rettung trieb die Gemeinschaftswährung in der vergangenen Nacht zeitweise bis auf 1,2867 Dollar und damit auf den höchsten Stand seit mehr als zwei Wochen. Am Morgen rutschte der Euro wieder etwas zurück und stand zuletzt bei 1,2844 Dollar. Im weiteren Handelsverlauf dürfte sich der Blick der Anleger auf den Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs richten. Bei dem Treffen geht es um die Haushaltsplanung der EU.

Anzeige