weather-image

EU-Innenminister beraten über Schengen-Grenzkontrollen

Luxemburg (dpa) - Die EU-Innenminister tauschen sich heute in Luxemburg über längerfristige Grenzkontrollen im Schengenraum aus. Die EU-Kommission hatte vor kurzem vorgeschlagen, angesichts gestiegener Terrorgefahren in Europa die Kontrollen aus Sicherheitsgründen bis zu drei Jahre lang zu erlauben. Eigentlich hatte die Brüsseler Behörde sich bis dahin für eine möglichst rasche Rückkehr zum ungehinderten Reisen in Europa ausgesprochen. Bei dem Treffen soll auch über eine mögliche Reform des europäischen Asylsystems diskutiert werden. Entscheidungen werden nicht erwartet.

Anzeige