weather-image

EU-«Chefs» vertagen sich bei Gipfeltreffen

Brüssel (dpa) - Die EU-Staats- und Regierungschefs haben ihre Beratungen über den mehrjährigen Finanzrahmen der Union am frühen Morgen überraschend schnell abgebrochen. Die Gespräche sollen im Laufe des Tages fortgesetzt werden, berichteten Diplomaten am Rande des Spitzentreffens in Brüssel. EU-Gipfelchef Herman Van Rompuy hatte zuvor einen neuen Kompromissvorschlag gemacht. Es geht um einen Haushaltsplan bis 2020 mit einem Umfang von rund einer Billion Euro. Da die Positionen weit auseinanderliegen, ist ein Scheitern des Gipfels durchaus möglich.

Anzeige