weather-image
10°

Etwas gegen Mücken tun

0.0
0.0
Mücke
Bildtext einblenden
Wenn eine Mücke uns sticht und Blut saugt, kann sie Krankheiten übertragen. Foto: Patrick Pleul/zb/dpa Foto: dpa

Sie schwirren uns um den Kopf herum und sind meist nervig: Mücken. Atemluft und Schweiß locken sie an. Die Insekten stechen uns, um unser Blut zu saugen. Davon ernähren sich die Tiere.


Besonders die Hausmücke lebt in Deutschland überall. »Die kriegen wir nicht los, wir können sie nur eindämmen«, sagt ein Experte. Das Problem ist: Wenn Mücken Menschen stechen, können sie Krankheiten übertragen. In der Regel besteht dann kein Grund zur Panik. Denn die meisten Krankheiten sind harmlos oder können geheilt werden.

Anzeige

Bei uns sind zunehmend auch Mücken aus anderen Ländern zu finden, beispielsweise die Tigermücke. Ihr Stich kann hohes Fieber auslösen.

Experten wollen verhindern, dass sich die Mücken immer mehr verbreiten. Dazu rät einer beispielsweise, die Menschen sollten in ihren Gärten Regentonnen und etwa Gießkannen abdecken oder austrocknen. Denn offene Wasserstellen nutzen die Mücken oft als Brutstellen.