weather-image
21°

Essen wie in der Steinzeit

0.0
0.0
Steinzeit
Bildtext einblenden
Eine Forscherin untersucht altes Getreide. Sie kann dadurch sagen, was Menschen früher gegessen haben. Foto: Peter Zschunke/dpa Foto: dpa

Einmal Linseneintopf mit Speck wie in der Steinzeit essen? Das geht tatsächlich! Denn was die Menschen damals gegessen haben, wissen wir heute zum Teil. Und zwar dank Forscherinnen und Forschern, die genau das untersuchen.


Doch wie geht das? Dafür betrachten die Forscher zum Beispiel Überreste von Körnern, Gräsern und Früchten. Diese finden sie bei Ausgrabungen. Mit etwas Glück entdecken sie dabei etwa verkohlte Erbsen und Bohnen oder auch Olivenkerne.

Es gibt aber auch andere Wege, etwas über das Essen unserer Vorfahren zu erfahren. So hat zum Beispiel der Gletschermann Ötzi den Wissenschaftlern geholfen. In seinem Fell hingen zwei Getreidekörner. Die Wissenschaftler konnten so bestimmen, welche Art von Weizen damals benutzt wurde.