weather-image

Eskalation mit Tränengas in Bangkok - Ein Toter bei Polizeieinsatz

Bangkok (dpa) - Der Machtkampf zwischen Regierung und Demonstranten in Thailand ist gefährlich eskaliert. 25 000 Polizisten waren am Morgen mit Schlagstöcken und Tränengas ausgerückt, um Lager auf Straßenkreuzungen zu räumen, die die Demonstranten seit Wochen besetzt halten. Die aufgebrachte Menge setzte sich zur Wehr. Ein Polizist sei erschossen worden, berichtete die Regierung. Der Sanitätsdienst meldete nach einer Granatenattacke mindestens 44 Verletzte.

Anzeige