weather-image
21°

Erster Einblick in Mark Twains «Geheime Autobiographie»

Berlin (dpa) - Mehr als hundert Jahre nach dem Tod des US-amerikanischen Schriftstellers Mark Twain hat der Berliner Aufbau Verlag einen ersten Einblick in seine «Geheime Autobiographie» gegeben. Der Schriftsteller und Schauspieler Harry Rowohlt las in Berlin Auszüge aus dem fast 800 Seiten starken Buch, das am 5. Oktober erscheint. In den USA sind die posthum veröffentlichten Memoiren ein Bestseller. Mark Twain, der mit «Tom Sawyer» und «Huckleberry Finn» Literaturgeschichte schrieb, hatte verfügt, seine Autobiografie erst 100 Jahre nach seinem Tod zu veröffentlichen.

Anzeige