weather-image

Ersten Preis bei Wettbewerb gewonnen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Eine Fachjury mit Uni- und Konservatoriumsprofessoren die Leistungen von Alicia Pfaffinger (links) und Julia Burkali mit einem »Ersten Preis mit Auszeichnung«. (Foto: Flug)

Grassau – Alle waren sprachlos. Alicia Pfaffinger, acht Jahre, und Julia Burkali, sieben Jahre, gewannen beim Wettbewerb Prima La Musica in Salzburg einen »Ersten Preis mit Auszeichnung«. Sie sind das Duo Fiedelinchen und spielen gemeinsam Violine.


Alicia kommt aus Grassau und geht dort in die dritte Klasse der Grundschule. Die jüngere Julia lebt in Salzburg und besucht dort die zweite Klasse der Volksschule Bergheim. Beide spielen seit dem Kindergarten Geige. Alicia Pfaffinger lernt an der Musikschule Grassau bei Lehrerin Sabine Weiskirchner, Julia Burkali im Musikum Salzburg bei Lehrerin Gabi Hummel. Beide Kinder kennen sich vom Jeunesse Geigencamp in Weikersheim. Beide haben sich einen Platz im Mozart-Kinderorchester der Stiftung Mozarteum erspielt und sind dort die jüngsten Mitglieder.

Anzeige

Die Vorbereitung verlief gut. Eine Woche vor ihrem großen Auftritt hatten die Sieben- und die Achtjährige an einem internen Wettbewerb »Streicherforum« am Salzburger Musikum teilgenommen. Der dortige Landesdirektor Magister Michael Seywald gab ihnen eine großartige Rückmeldung und ermutigte die Mädchen sehr. So standen sie dem neuen Wettbewerb und seiner Wertung erwartungsvoll gegenüber.

Die Jury beim Salzburger Landeswettbewerb von Prima La Musica besteht in der Hauptsache aus Uni- und Konservatoriumsprofessoren. Sie gilt als streng.

Die Bühne im Saal der Uni Mozarteum war groß. Das führte zu Anspannung bei den jungen Musikerinnen, deren Eltern und Lehrerinnen. Mit Mozarts »Spiegelkanon«, Telemanns »kanonischer Sonate« und dem »Back in Ireland« von Alexey Igudesman lag die Messlatte für die beiden im Streicherwettbewerb anspruchsvoll hoch.

Doch sie legten einen unglaublich professionellen, großartigen Auftritt hin, der bei Zuhörern wie Jury großen Eindruck machte. »Erster Preis mit Auszeichnung« vergab die Jury für das Duo. Eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb gibt es in dem Alter noch nicht.

Die Freude bei den beiden, ihren Eltern, den Lehrerinnen und in den Musikschulen ist groß. Das ist eine Auszeichnung, die hervorsticht. Der Wettbewerb entspricht im Wesentlichen dem »Jugend musiziert« in Deutschland. Gerade in diesem Jahr erlangte er besondere Beachtung, weil er im musikverliebten Umfeld der Stadt Salzburg auf fachkundiges Publikum traf. lukk

Italian Trulli