weather-image
29°

Erneuter Erfolg für die Bowler

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Der BSV Berchtesgaden holte bei den Salzburger Landesmeisterschaften die Silbermedaille. Die Zweitplatzierten im weißen Trikot (v.l.): Claus Gerullis, Hans Kortenacker, Martin Eder, Jakob Hedrich, Luggi Brunnhuber. (Foto: privat)

Die Salzburger Landesmeisterschaften im Bowling endeten in dieser Saison am 1. Mai in der Sport Oase in Liefering. Als Mitfavorit gestartet, konnte der BSV Berchtesgaden in dieser Saison zwar immer mit den jungen »Wilden« vom Strike Club Salzburg mithalten, doch der Erfolg in der Staatsmeisterschaft, welche die jungen Salzburger als vierte beendeten, beflügelte sie auch im Finale. So war – trotz guter Aufholjagd der Berchtesgadener Mannschaft – an einen Sieg nicht zu denken. Das Fünfer-Team des BSV Berchtesgaden beendete die Saison als Zweitplatzierter.


Einige Teams hatten mit erheblichen Personalproblemen zu kämpfen und auch für Berchtesgaden fand sich ein Team zusammen, das in dieser Konstellation noch nie zusammen gespielt hatte. Claus Gerullis reiste sogar aus Bad Aibling an. Die schwierigen Bahnverhältnisse auf der Sport Oase trugen ihren Teil dazu bei, dass Berchtesgaden nur schwer in Fahrt kam. Nur 811 Pins im ersten Spiel bedeuteten lediglich einen Schnitt von 162, der aber trotzdem reichte, weil der Gegner, die Framehoppers, nur eine Notmannschaft stellen konnten. Ab dem nächsten Spiel ging es dann bergauf. Luggi Brunnhuber zeigte die erste 200 des Teams, was zum Erfolg gegen die Philippines reichte. Hans Kortenacker, mit erheblichem Trainingsrückstand aufgelaufen, war dann als Schlussspieler gefragt. Das Match gegen den direkten Konkurrenten um Platz zwei, BC Salzburg, musste angesichts der hohen Ergebnisse der Salzburger in den ersten beiden Partien gewonnen werden. Es blieb daher spannend bis zum letzten Wurf. Ein Spare war nötig und Hans Kortenacker setzte diesen sicher. 210 Pins am Ende für ihn und ein Sieg um nur 6 Pins. Nach der Mittagspause zeigten dann Jakob Hedrich mit 220 Pins und anschließend Martin Eder mit hervorragenden 226 und 220 Pins eine starke Leistung. Das bedeutungslose letzte Spiel gegen den späteren Sieger war auch der Schluss einer erfolgreichen Saison, die nun auch im Fünfer-Team mit Silber beendet wurde. Die Einzelergebnisse der Berchtesgadener: Luggi Brunnhuber (5 Spiele/920 Pins/184 Schnitt), Jakob Hedrich (856/171), Claus Gerullis (802/160), Martin Eder (898/180) und der beste Spieler seines Teams an diesem Tag, Hans Kortenacker (940/188). fb