weather-image
15°

Erfolge für Berchtesgadener Nachwuchsringer

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Siegerehrung für Christoph Graßl vom TSV Berchtesgaden, der in der Klasse bis 63 kg Bezirksmeister wurde. Foto: Anzeiger/awi

Burghausen (awi). Erfolgreich verliefen die Internationalen Bezirksmeisterschaften der Nachwuchsringer des Bezirks Inn-Chiem, dem die Vereine SC Anger, TSV Berchtesgaden, SV Wacker Burghausen, AC Bad Reichenhall, TV Traunstein und der TSV Trostberg angehören. Den internationalen Charakter erhält die Meisterschaft im Rahmen der guten Zusammenarbeit mit den teilnehmenden Vereinen des SRSV (Salzburger Ringsport Verbandes) Olympic Salzburg, KG Vigaun/ Abtenau und dem A. C. Wals.


Trotzdem gingen insgesamt 122 junge Ringer aus sieben Vereinen an den Start. Traditionell werden die Meisterschaften in Altersgruppen zusammengefasst (A/B-Jugend und C/D-Jugend sowie die E-Jugend), junge weibliche Starter haben im freien Stil die Möglichkeit, mit ihren männlichen Ringerkollegen zu kämpfen und veranstalten im Nachgang noch ihren eigenen Wettbewerb, bei dem aber nur 12 weibliche Teilnehmerinnen in vier Gewichtsklassen kämpften. Neben dem Freistil-Wettbewerb kämpfen die männlichen Teilnehmer auch im klassischen Stil, was dazu führte, dass die Meisterschaft rund neun Stunden dauerte - für die jungen Ringer, ihre Betreuer, die Kampfrichter und das gut aufgestellte Organisationsteam des SV Wacker Burghausen eine körperliche und mentale Herausforderung.

Traditionell gab es auch wieder einige Klassen, in denen die neuen Bezirksmeister nicht richtig gefordert wurden - waren doch manche Gewichtsklassen nur einfach besetzt. Der Traunsteiner bayerische Meister Tobias Einsiedler war hier nicht zu bremsen und holte souverän zweimal Gold.

Die KG Vigaun/Abtenau brachte in der Greco-Gewichtsklasse bis 63 kg die österreichische Kadetten-Hoffnung Robert Seiwald. Im freien Stil imponierte in der gleichen Gewichtsklasse der Berchtesgadener Christoph Graßl mit schönen Freistiltechniken. Für hitzige Diskussionen sorgte die Niederlage des Burghausers Dominik Ratz (46 kg, A/B-Jugend) gegen den Salzburger Yusup Yusuphadziev im freien Stil, dieser machte das Malheur aber mit einem sicheren Greco-Sieg wieder wett. Erwartungsgemäß wenig gefordert wurde der dreifache deutsche Meister Artur Tatarinov (50 kg, A/B-Jugend).

In der weiblichen Jugend sorgte der Kampf zwischen Bezirksmeisterin Sophie Weinert (SC Anger) und der sich verbissen wehrenden Maria Wuchterl (SV Wacker Burghausen) für reges Interesse und gute Stimmung in der Sportparkhalle. Die Teilnehmer in der weiblichen Jugend kamen aus fünf Vereinen, wobei neben dem SC Anger traditionell auch der TSV Trostberg mitmischt und auch der TSV Berchtesgaden hier seit rund zwei Jahren junge Ringerinnen mit Talent in seinen Reihen hat.

Eine Herausforderung war für die Organisatoren auch der Einsatz von genügend Kampfrichtern. Dieser konnte einerseits in Zusammenarbeit mit den Salzburger Kampfrichter-Kollegen und andererseits durch den Einsatz erfahrener Bezirks-Kampfrichter, wie beispielsweise Ludwig Lechner aus Burghausen sichergestellt werden.

Für viele junge Ringer auf bayerischer und österreichischer Seite geht es jetzt zu den bayerischen Meisterschaften beziehungsweise für die Ringer des SRSV zu den österreichischen nationalen Titelkämpfen.

Ergebnisse. Freistil

E-Jugend: 19 kg: 1. Justin Flemmer (TSV Trostberg). 21 kg: 1. Florian Koch (SC Anger). 23 kg: 1. Muchamed ali Dadaev (Olympic Salzburg). 25 kg: 1. Moritz Weinert (SC Anger), 2. Benedikt Ossig (TSV Berchtesgaden). 27 kg: 1. Muchamed Inchapiev (Olympic Salzburg). 29 kg: 1. Florian Schmelz (SC Anger).

C/D-Jugend: 25 kg: 1. Thomas Eibl (KG Vigaun/Abtenau). 27 kg: 1. Martin Rettenbacher (KG Vigaun( Abtenau). 29 kg: 1. Korbinian Schwabl (SC Anger). 31 kg (8): 1. Tom Berger (SC Anger). 34 kg: 1. Tobias Einsiedler (TV Traunstein). 38 kg: 1. Salah Yusupov (Olympic Salzburg). 42 kg: 1. Lukas Hager (SC Anger). 46 kg: 1. Philipp Schrag (TV Traunstein). 50 kg: Thomas Brandner (TSV Berchtesgaden). 54 kg: 1. Abdulla Abdlmazidov (Olympic Salzburg). 58 kg: 1. Deni Magomadov (Olympic Salzburg).

A/B-Jugend: 31 kg: 1. Erwin Kobsa (SV Wacker Burghausen). 34 kg: 1. Tobias Küpper (TSV Berchtesgaden). 38 kg: 1. Luca Zeiser (TV Traunstein). 42 kg: 1. Andreas Bauer (SC Anger). 46 kg: 1. Yusup Yusuphadziev (Olympic Salzburg). 50 kg: 1. Artur Tatarinov (TV Traunstein). 54 kg: 1. Simon Öllinger (SC Anger). 58 kg: 1. Eduard Tatarinov (TV Traunstein). 63 kg: 1. Christoph Graßl (TSV Berchtesgaden). 69 kg: 1. Ilja Vorobev (TV Traunstein). 76 kg: 1. Marius Mackamul (TSV Berchtesgaden). 85 kg: 1. Engin Cetin (TSV Trostberg). 100 kg: 1. Andreas Boschko (TV Traunstein).

Griechisch-römisch

C/D-Jugend: 25 kg (2): 1. Thomas Eibl (Kg Vigaun/Abtenau). 27 kg: 1. Martin Rettenbacher (KG Vigaun/Abtenau). 29 kg: 1. Martin Bauer (SC Anger). 31 kg: 1. Tom Berger (SC Anger). 34 kg: 1. Tobias Einsiedler (TV Traunstein).. 38 kg: 1. Agno Arsanov (Olympic Salzburg). 42 kg: 1. Sebastian Kless (SC Anger). 46 kg: 1. Philipp Schrag (TV Traunstein). 50 kg: 1. Thomas Brandner (TSV Berchtesgaden). 54 kg: Abdulla Abdulmazidov (Olympic Salzburg). 58 kg: 1. Deni Magomadov (Olympic Salzburg).

A/B-Jugend: 31 kg: 1. Erwin Kobsar (SV Wacker Burghausen). 34 kg: 1. Tobias Küpper (TSV Berchtesgaden). 38 kg: 1. Luca Zeiser (TV Traunstein). 42 kg: 1. Andreas Bauer (SC Anger). 46 kg: 1. Dominik Ratz (SV Wacker Burghausen). 50 kg: 1. Artur Tatarinov (TV Traunstein). 54 kg: 1. Simon Öllinger (SC Anger). 58 kg: 1. Eduard Tatarinov (TV Traunstein). 63 kg: 1. Robert Seiwald (KG Vigaun/ Abtenau). 69 kg: 1. Ilja Vorobev (TV Traunstein). 76 kg: 1. Ismail Naudiev (Olympic Salzburg). 85 kg: Engin Cetin (TSV Trostberg). 100 kg: 1. Andreas Boschko (TV Traunstein).

Weibliche Jugend

31 kg: 1. Tina Zellner (SC Anger), 3. Ramona Küpper (TSV Berchtesgaden). 41 kg: 1. Vanessa Seehuber (TSV Trostberg). 49 kg (3): 1. Sophie Weinert (SC Anger). 76 kg (1): 1. Antonia Sandtner (KG Vigaun/ Abtenau). awi