weather-image

Entführte 15-jährige Chloé hatte Todesangst

Paris (dpa) - Rund eine Woche nach der Befreiung aus den Händen ihres Entführers hat die 15-jährige Chloé aus Südfrankreich erstmals öffentlich über ihre Gefangenschaft gesprochen. Im Kofferraum des Autos des vorbestraften Sexualstraftäters habe sie Todesangst gehabt, sagte sie nach AFP-Angaben. Die Nachrichtenagentur beruft sich auf ein Interview mit dem französischen Fernsehsender M6. Chloé war am 9. November vor ihrem Elternhaus in Südfrankreich entführt worden. Rund eine Woche dauerte ihre Gefangenschaft. Der in Baden-Württemberg als Täter gefasste Mann sitzt in Untersuchungshaft.

Anzeige