weather-image
10°

Eklat im Bischofswieser Bauausschuss: »Trottel« und »Grattler«

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, pixabay

Bischofswiesen – Zu einem Eklat war es am 10. September in der jüngsten Sitzung des Bischofswieser Bauausschusses gekommen. Ein Zuhörer hatte die Gemeinderäte massiv beleidigt und war von Bürgermeister Thomas Weber des Saales verwiesen worden. Darüber informierte der Rathauschef am Dienstag im Gemeinderat.


Wie dem Protokoll der damaligen Bauausschusssitzung zu entnehmen ist, hatte sich der Bauausschuss mit einer Bauvoranfrage zu beschäftigen. Dabei ging es um die Errichtung einer Betriebsleiterwohnung auf einer bestehenden Garage in Stanggaß.

Anzeige

Der bei der Sitzung anwesende Nachbar protestierte massiv gegen den Sachvortrag. Er beklagte die Beeinträchtigung seines Anwesens durch den geplanten Bau und bezeichnete Gemeinderat Josef Angerer laut Protokoll als »Trottel«. Bürgermeister Thomas Weber verwies den Zuhörer daraufhin des Saales. Beim Verlassen des Saales soll der Mann alle Anwesenden laut Protokoll als »Grattler« bezeichnet haben. Weiter heißt es in der Niederschrift: »Er erklärte, dass es aufgrund solcher Entscheidungen Mord- und Totschlag gäbe. Er sage dies den Anwesenden nur vorab.«

»Dieser Bürger hat die Geschäftsordnung massiv missachtet«, sagte Bürgermeister Thomas Weber am Dienstag im Gemeinderat. Der Rathauschef stellte sich vor das komplette Gremium. »So etwas können wir nicht geräuschlos vorübergehen lassen. Wir werden konkrete Maßnahmen abstimmen.«

Bevor die Gemeinde weitere Schritte unternimmt, will man allerdings noch einmal das Gespräch mit dem Auslöser des Eklats suchen. UK

Italian Trulli