weather-image

Eisig kalt und sommerlich warm

0.0
0.0
Madrid
Bildtext einblenden
So viel Eis und Schnee sind die Menschen in der spanischen Hauptstadt Madrid nicht gewöhnt. Foto: Diego Radames/SOPA Images via ZUMA Wire/dpa Foto: dpa

In dem einen Land steckten die Menschen am Wochenende im Schnee fest. In dem anderen konnten sie am Strand in der Sonne sitzen. Die Rede ist von Spanien und Griechenland. Beide Länder liegen im Süden von Europa.


In der spanischen Hauptstadt Madrid herrscht gerade eine klirrende Kälte. So etwas sind die Menschen dort nicht gewöhnt. In Griechenland wird dagegen von einem Mini-Sommer gesprochen. Dort liegen die Temperaturen bei über 20 Grad Celsius. Das ist in dem Land allerdings auch um diese Jahreszeit gar nicht so selten. Wind aus Afrika bringt die warme Luft in den Südosten Europas, wo Griechenland liegt. Im Südwesten, wo sich Spanien befindet, hat dagegen ein Sturmtief für das Schnee-Chaos gesorgt.

Anzeige

»Dieses Tief bewegt sich allerdings jetzt Richtung Griechenland«, sagt ein Wetter-Experte. Das bedeutet: Auch dort ist es mit dem sommerlichen Wetter bald vorbei.