weather-image
19°

Eine Verwandte des Apfels

0.0
0.0
Aronia-Beeren
Bildtext einblenden
Aronia-Beeren werden gerade geerntet. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa Foto: dpa

Sie sind klein, dunkelblau und wachsen an Sträuchern: Aronia-Beeren. Die sauren Früchte sind gesund, weil zum Beispiel Vitamin C in ihnen steckt. Die kleinen Beeren haben einen viel bekannteren und größeren Verwandten: den Apfel.


Sowohl Aronia-Beeren als auch Äpfel gehören nämlich zum Kernobst. Wer eine Aronia-Beere aufschneidet kann das auch erkennen: Die Kerne liegen in der Mitte der Frucht und sind so angeordnet wie bei einem Apfel.

Aronia-Beeren wachsen bei uns vor allem im Osten Deutschlands. Dort beginnt gerade die Ernte. Die Früchte werden dann meist zu Saft verarbeitet. Die Landwirte sagen jedoch: Auf den Feldern sind in diesem Jahr nicht so viele Früchte gewachsen wie erhofft. Das hat unter anderem damit zu tun, dass es wenig geregnet hat.