weather-image
16°

Eine Demonstration von Spielstärke

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Michael Hirsch entwischte der Hammerauer Abwehr beim 8:2-Erfolg des FC Bischofswiesen immer wieder. Dreimal traf Hirsch ins Schwarze und zeigte wieder einmal seine Schnelligkeit und technischen Qualitäten. (Foto: Wechslinger)

Nur wenige Chancen ließ die vor Spiellaune sprühende zweite Mannschaft des FC Bischofswiesen dem FC Hammerau II. Zwar kamen die Gäste beim 8:2-Sieg der Bischofswieser auch zu einigen Möglichkeiten, dominiert hat die Begegnung jedoch eindeutig der FCB.

Das Spiel der Gäste lief zumeist über den technisch versierten Andreas Lapper, den die Bischofswieser nicht immer im Griff hatten. So wurde Lapper in der 57. Minute gefoult, den folgenden Freistoß platzierte er unerreichbar für Schlussmann Christoph Renoth in den Torwinkel. Ein weiterer Aktivposten der Gäste war Zlavko Zaric, der auch das zweite Hammerauer Tor (63.) erzielt hat.

Beim FC Bischofswiesen zeigte einmal mehr Michael Hirsch seine Qualitäten, die er mit drei Treffern (18., 59., 83.) unterstrich. Die weiteren Tore schossen Michael Ottmann (8., 30.), Robert Reichlmeier (64., 79.) und Benjamin Fegg (22.). Mit diesem klaren Erfolg deutete der FC Bischofswiesen an, dass mit dem Team auch in dieser Saison zu rechnen sein wird.

FC Bischofswiesen 2: Christoph Renoth; Stephan Ringsgwandl (80. Dominik Delacher), Christoph Strauch, Kevin Jansing, Julius Petzi (66. Markus Damböck), Reinhard Frick, Michael Hirsch, Martin Strauch, Robert Reichlmeier, Benjamin Fegg, Michael Ottmann (77. Bernhard Sauer). cw

Blattl Sonntag Traunstein