weather-image

Ein zusammengepuzzeltes Einhorn

0.0
0.0
Einhorn-Modell-Skelett
Bildtext einblenden
Hier steht der Museumsleiter neben dem erfundenen Modell eines Einhorn-Skeletts. Foto: Caroline Seidel/dpa Foto: dpa

Was ist das für ein Skelett? Das sieht aus wie ein Einhorn! Leider ist es keins. Dieses Modell-Skelett gehört zu einer Ausstellung, in der es um die Irrtümer von Archäologen geht.


Archäologen sind Wissenschaftler, die zum Beispiel alte Knochen und Gegenstände ausgraben. Diese Knochen wurden vor mehr als 350 Jahren entdeckt. Damals dachten die Wissenschaftler: Das ist ein Einhorn.

Später wurde dann festgestellt, dass diese Knochen von verschiedenen Tieren stammen. Man kann sich das vorstellen wie ein Puzzle: Die Wissenschaftler puzzelten ein Einhorn zusammen, ohne zu merken, dass die Puzzle-Teile aus verschiedenen Kartons kommen.

Das Horn könnte zum Beispiel ein Teil des Stoßzahns von einem Mammut gewesen sein, vermutet man. Sicher ist: »Das Einhorn hat nie existiert«, sagt der Museumsleiter.

Neben solchen Irrtümern zeigt die Ausstellung auch Fälschungen. Bei Fälschungen wird absichtlich eine Sache als etwas anderes verkauft.

Infos Sonderaustellung Irrtümer & Fälschungen der Archäologie