weather-image

"Ein verheerender Niedergang politischer Kultur"

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Donald Trump
Bildtext einblenden
Peter Ramsauer
Bildtext einblenden
Bärbel Kofler

Donald Trump wird ins Weiße Haus einziehen. Der Kandidat der Republikaner hat die Wahl gegen seine Rivalin Hillary Clinton von den Demokraten gewonnen. Dieser Ausgang der Wahl überraschte viele, denn Clinton war als Favoritin in die Wahl gegangen. Wir hörten uns um, was die Bürger dazu sagen, dass Donald Trump der 45. Präsident der USA wird. Außerdem baten wir unsere heimischen Bundestagsabgeordneten Peter Ramsauer und Bärbel Kofler sowie die Landräte Siegfried Walch und Georg Grabner um eine Stellungnahme.



»Es wird ein Mann Präsident, der keinerlei politische Erfahrung hat, aber eine große Klappe«, sagt Herbert Schälike. Der Inzeller hätte nie damit gerechnet, dass Trump wirklich Präsident wird.

Anzeige

Drastische Worte findet Peter Ramsauer: "Was wir erlebt haben, ist ein verheerender Niedergang politischer Kultur, der hoffentlich nicht über den Atlantik herüber schwappt. Die Wahl Trumps ist auch eine Protestwahl gegen das politische Establishment, was auch in ganz Europa zu starken ultrarechten Lagern führt. Deutschland und Europa müssen sich jetzt warm anziehen."

Tief besorgt ist Bärbel Kofler. "Trump hat ein grundsätzlich anderes Politikverständnis als ich und hat in seinem Wahlkampf so vieles verächtlich kommentiert, was mir in meiner politischen Arbeit wichtig ist. Dazu gehören Weltoffenheit und Toleranz."

 

Die ausführlichen Stellungnahmen sowie weitere Stimmen lesen Sie in der Donnerstagsausgabe unserer Zeitung.