weather-image

Ein neuer, alter Besitzer

0.0
0.0
Ein neuer, alter Besitzer
Bildtext einblenden
Niki Lauda wird die Fluggesellschaft Air Berlin übernehmen. Foto: Barbara Gindl/APA/dpa Foto: dpa

Das klingt zuerst merkwürdig: Die Fluggesellschaft Niki ist verkauft worden. Und zwar genau an den Mann, dem sie früher gehörte. Er heißt Niki Lauda und stammt aus unserem Nachbarland Österreich.


Vielleicht hast du ihn schon mal im Fernsehen gesehen. Dort tritt er meist mit Käppi vor die Kamera. Niki Lauda ist bei vielen Formel-1-Rennen als Experte im Einsatz. Denn er war selbst einmal Rennfahrer.

Niki Lauda ist aber auch großer Flugzeug-Fan. Deshalb gründete er vor etwa 15 Jahren die Fluggesellschaft Niki. Nach ein paar Jahren verkaufte er sein Unternehmen. Niki gehörte von da an zur Fluggesellschaft Air Berlin. Doch die bekam Geldprobleme.

Auch Niki war von den Geldproblemen betroffen und musste nun verkauft werden. Am Dienstag wurde bekannt: Niki Lauda wird seine Fluggesellschaft wohl wieder zurückkaufen. Was mit den Mitarbeitern von Niki passiert, weiß man noch nicht. Unklar ist auch noch, wie viel Geld er bezahlen wird.